BKK-Verband erwartet 2017 größere Schere beim Zusatzbeitrag

Verteilung geschätzter prozentualer Zusatzbeitrag 2017
(c) Grafik: BKK Dachverband

Nach Einschätzungen des BKK – Dachverbandes könnte im Jahr 2017 die Spanne zwischen günstigen und teuren Krankenkassen weiter auseinandergehen als bisher. Der Verband erwartet demnach im kommenden Jahr Zusatzbeiträge zwischen 0% und 2,6%.

Unterschiede steigen von Jahr zu Jahr

Derzeit liegt die Bandbreite zwischen dem geringsten und dem höchsten Zusatzbeitrag in der GKV bei 1,9 Prozent, während sie 2015 noch bei 1,6 Prozent gelegen hatte. Für die Versicherten bedeutet dieses Szenario einen möglichen weiteren Anstieg der jährlichen Ausgaben für die Krankenkasse um bis zu 110 Euro.

Grundlage dieser Schätzung sind mathematische Kalkulationen auf Basis von Quartalszahlen und – bilanzen der Krankenkassen. Der so errechnete theoretisch kostendeckende kalkulatorische Zusatzbeitrag kann in der Realität sogar noch höher ausfallen.

BKK günstig oder BKK teuer ?

In der Kalkulation zeigt sich, dass die avisierte Spanne zwischen teuer und günstig auch innerhalb des BKK-Dachverbandes aufzufinden ist. Demnach handelt es sich sowohl bei den Kassen mit den höchsten Zusatzbeitträgen als auch bei den allergünstigsten Kassen jeweils um BKKn.

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...